Twitter  

   

[H1] 19. Spieltag: TuS Kriftel siegt auch beim Tabellendritten

Auch wenn die Meisterschaft bereits in trockenen Tüchern ist, lassen die Jungs von Trainer Tim Schön nicht nach. Die Partie beim bis dahin zu Hause noch ungeschlagenen TV Waldgirmes war aber der erwartet schwere Brocken. Da demnächst die überregionalen Meisterschaften mit der U20 anstehen, ließ Coach Schön seine drei Jugendspieler starten.

Offensichtlich hatten die Jungs zu Beginn noch nicht die richtige Spannung gefunden. Viele Fehler im Service und Angriff, dazu eine Annahme, die ein variables Aufbauspiel verhinderte, sowie ein nicht genügendes Blockverhalten machten es den Gastgebern leicht einen komfortablen Vorsprung zu erspielen. Dazu kam natürlich auch, das der TVW zeigte, warum sie bisher in ihrer Halle ungeschlagen waren. Sie spielten sehr druckvoll aus einer sicheren Annahme heraus. Die Folge war eine deutliche 25:18 Quittung für die Krifteler.

Doch die TuS berappelte sich schnell. Grundlage war ein sicheres side-out Spiel durch eine stark verbesserte Annahme, so dass Waldgirmes kaum zu Breakpunkten kam. Zudem griff der Block nun vermehrt zu. Einige Konzentrationsmängel nach einer deutlichen 22:11 Führung bedeuteten aber, dass sich die Gastgeber bis zum 18:25 wieder etwas einspielen konnten.

Die Folge war ein 4-Punkte Rückstand zu Beginn des 3. Satzes, dem die TuS etwas hinterherlief. Trainer Schön reagierte und brachte den erfahrenen Feix Blume ins Spiel. Beim 20:21 war das Team bereits ganz nahe am Gegner dran und nach dem Doppelwechsel von Lukas Scholtes und Fabian Däke zeigten die Krifteler, was sie in dieser Saison bereits des Öfteren zeigten. Sie waren in den entscheidenden Momenten nervenstark. Däke und Scholtes drehten den Satz fast im Alleingang zum 25:22.

Dies gab den Ausschlag zu einem guten Start in den 4. Durchgang. Die Krifteler spielten nun groß auf. Mit gutem Spielaufbau und hervorragendem Einsatz in der Abwehr erspielten sie sich einen Vorteil heraus. Zudem punkteten die Mittelblocker Florian Bonadt und Markus Floren nach Belieben. Eine sichere 19:13 Führung war die Folge. Doch die Hausherren gaben noch einmal alles und kämpften sich bis auf zwei Punkte heran, mussten sich aber am Ende mit 25:22 geschlagen geben. Kapitän Sebastian Ruhm war es vorbehalten den letzten Punkt zu erzielen, nachdem er zunächst den Ball rettete, dann blockte und am Ende im gegnerischen Feld versenkte.

Abgesehen vom ersten Satz zeigte sich Schön zufrieden mit seinem Team. „Wir haben in den entscheidenden Phasen gegen einen guten Gegner dagegengehalten und die wichtigen Punkte gemacht. In der zweiten Liga dürfen wir uns allerdings die kleinen Schwächephasen, die wir durchaus hatten, nicht erlauben. Dort werden diese konsequent bestraft.“ Eine kleine schöne Ehrung wurde zudem Zuspieler Tobias Thiel erteilt. Der gegnerische Trainer wählte ihn zum Most Valuable Player und er bekam somit eine goldene Medaille überreicht.

Es spielten: Florian Bonadt, Philipp Büchi, Markus Floren, Dennis Kemmerer, Florian Ruhm, Felix Blume, Florentin Richter, Sebastian Ruhm, Marius Büchi, Fabian Däke, Lukas Scholtes und Tobias Thiel; Trainerteam: Tim Schön, Marcel Gola und Physio Thomas Müller

   

Termine ohne Spieltage  

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
   

admin's news  

Eine aktuelle Stellenausschreibung der Volleyball Bundesliga als Manager(in) Digitale Medien und PR findest Du hier.

   

Nächste Spiele  


Keine anstehenden Spiele innerhalb des nächsten Monats!
   
© 2016 - TuS Kriftel Volleyball.