Twitter  

   

[H1] 11. Spieltag: Spannender Jahresabschluss der TuS Kriftel

Verdient war der schwer erkämpfte Sieg im Spitzenspiel der Dritten Liga Süd gegen die TSG Blankenloch sicherlich, doch leicht hätte die Partie auch komplett kippen können. Eine sichere 2:0 Satzführung gaben die Krifteler fast noch aus der Hand. Ein Nachlassen im konzentrierten Abschluss der Angriffe, gepaart mit einem coolen Auftritt des Gegners, der seine Eigenfehler minimierte, sorgte dann doch noch für einen Tiebreak-Krimi mit dem besseren Ende für die Hausherren. 

Dabei hatte alles so gut angefangen. Getragen von einer endlich wieder stattlichen Anzahl von Zuschauern, legte die TuS glänzend los. Beim 13:8 schien eine Vorentscheidung im ersten Durchgang gefallen zu sein. Doch die Gäste behielten die Ruhe und kämpften sich schnell wieder bis auf einen Punkt heran. Ein Szenario, dass sich im Laufe der Partie immer wieder wiederholen sollte. Doch zunächst hielten die Krifteler dagegen, erspielten sich wieder einen 6-Punkte Vorsprung (20:14). Ein sicheres side-out Spiel reichte um den Durchgang mit 25:20 zu gewinnen.

Noch besser gelang der Start in den zweiten Satz. Ein starkes Service bescherte den Superstart von 8:2. Bis zum 18:13 wurde der Vorsprung gehalten, bevor Blankenloch durch eine Serie wieder herankam. Beim 19:19 war sogar der Ausgleich fällig. Doch ein erneut starkes Service beendete deren Hoffnung und die TuS gewann erneut mit 25:20.

Auch Satz 3 begann hervorragend mit 10:5. Die TSG kam heran, Kriftel ging wieder leicht in Führung. So ging es weiter bis zum 21:21. Doch plötzlich wendete sich das Blatt. Die Gäste führten mit 24:22. Die TuS konnte zwar noch 3 Satzbälle abwehren, doch beim 4. war es passiert. Blankenloch hatte sich mit 27:25 herangekämpft.

Auch im vierten Satz blieb alles beim Alten. Kriftel führt, Blankenloch gleicht aus. Beim 22:19 hatten die Krifteler alle Karten in ihrer Hand, doch dann ging nichts mehr. Die TSG glich mit 25:22 aus.

Im entscheidenden Tiebreak wogte das Spiel zunächst hin und her. Beide Teams schenkten sich nichts, doch am Ende hatten diesmal die Gastgeber die besseren Nerven. 2 Blocks in entscheidenden Situationen verunsicherten den Gegner. Mit 15:11 war dann doch noch der 11. Sieg im 11. Spiel eingetütet.

Trainer Schön war am Ende nicht lange traurig über den ersten Punktverlust: „Natürlich hätten wir den Sack schon im dritten und besonders im vierten Satz zumachen müssen. Doch ein starker Gegner hat richtig gut gegengehalten und nie aufgesteckt. Ich bin froh, dass die Jungs dann am Ende den Sieg erkämpft haben.“ Natürlich gehen die Krifteler höchst zufrieden in die Weihnachtspause. Mit 9 Punkten Vorsprung ist bereits ein großes Polster vorhanden. Doch Ausruhen, geht nicht. Die Krifteler haben im nächsten Jahr noch einige dicke Brocken aus dem Weg zu räumen, bevor Träumen von der 2. Liga erlaubt ist.

Es spielten: F. Blume, S. Bock, M. und P. Büchi, F. Däke, M. Floren, D. Kemmerer, F. Ruhm, L. Scholtes, T. Thiel und Kapitän S. Ruhm. Trainer: T. Schön, Co: M. Gola, F. Bonadt und Physio Th. Müller

   

Termine ohne Spieltage  

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
   

admin's news  

Einladung zur Mitgliederversammlung 2019: Die Mitgliederversammlung der Volleyballabteilung findet am Montag, den 17.06.2019 im Rathaus Kriftel statt. Die Einladung dazu findet ihr hier.

---

Die Anmeldung zum Tropica Beach-Cup 2019 findest Du hier!

   

Nächste Spiele  


Keine anstehenden Spiele innerhalb des nächsten Monats!
   
© 2016 - TuS Kriftel Volleyball.